Fibromyalgie

 
Icon
Geschrieben von frosch | 56 Beiträge insgesamt | mehr als 6 Jahre alt
 

Hallo tergenna, ich war ein paar Tage in Tirol zum Wandern. Die Salze hatte ich natürlich dabei. Mein Muskelkater hielt sich in Grenzen und ich habe mich immer über Nacht gut erholt, so dass ich drei Tage hintereinander gehen konnte. Es war aber auch Superwetter. Ich überlege auch, die Nr. 5 zu nehmen, wegen Herzrasen und Kopfschmerzen. Ich mache auch jeden Fall weiter. Ich bin im August unterwegs in Spanien, da wird es schwierig mit heißem Wasser. Ich kann die Salze aber auch lutschen? Die gleiche Menge?
Danke für deine Tipps und ich wünsche dir, das es dir weiter gut geht.
Gruß Frosch


Icon
Geschrieben von tergenna | 43 Beiträge insgesamt | mehr als 6 Jahre alt
 

Hallo Frosch, freut mich das du Erfolge hast mit den Salzen. Selbstverständlich kannst du die Salze auch lutschen, mache ich bei dem heißen Wetter momentan auch! Also ich nehme die gleiche Menge und es bekommt mir gut! Probier doch mal die 5 aus und wegen dem Herzrasen und der Kopfschmerzen, kontrolliere mal deine Trinkmenge, ich stelle dann oft fest das ich zu wenig trinke. Bei dem Wetter im Moment brauche ich 5-6 Liter Wasser am Tag, kommt natürlich darauf an was du am Tag machst und ob du viel oder wenig schwitzt.
Wünsche dir weiter eine gute Zeit und stetige Besserung. Sollten wir bis August nicht mehr von einander hören, wünsche ich schönen Urlaub in Spanien.
Gruß tergenna

Icon
Geschrieben von frosch | 56 Beiträge insgesamt | mehr als 6 Jahre alt
 

Hallo tergenna, meine Trinkmenge war schon immer mein Problem. ich trinke zu wenig, heute bin ich wieder mit Kopfschmerzen aufgestanden. Aber es geht mir sonst sehr gut und walke schon um 8 Uhr im Wald, dann kann man es noch aushalten.
Vielen Dank ! Frosch

Icon
Geschrieben von birgit69 | 1 Beiträge insgesamt | mehr als 6 Jahre alt
 

Hallo zuammen, ich leide unter http://kollagenose.org/die-fibromyalgie/ und es ist bei mir auch sehr stark Wetterabhängig, wie ich mich gerade fühle. Schön das ich dieses Forum entdeckt habe, denn viele Menschen in meinem direkten Umfeld verstehen mich leider nicht und stempeln meine Beschwerden als “Einbildung” ab.

Icon
Geschrieben von frosch | 56 Beiträge insgesamt | mehr als 6 Jahre alt
 

Hallo birgit 69, schön, dass du dabei bist. Wer diese Wetterabhängigkeit nicht kennt, wird es auch nicht verstehen. Ich kann die Hitze gut ertragen, aber dieses Tief, das gerade durchzieht, bereitet schon wieder Schmerzen, aber die nächste Hitzewelle ist ja in Sicht.
Liebe Grüße an alle! Frosch

Icon
Geschrieben von tergenna | 43 Beiträge insgesamt | mehr als 6 Jahre alt
 

Hallo birgit69, ich habe eben deinen Link genutzt und mir auf dieser Seite das Video zur Fibromyalgie angeschaut. Ich bin von diesem Video begeistert und habe es sofort weiter empfohlen! Endlich eine Möglichkeit Nichtbetroffenen eine Annäherung an unsere Beschwerden zu vermitteln.
Was deine Wetterfühligkeit betrifft, die kennen wir wohl alle, leider ist sie bei jedem anders ausgeprägt, aber vielleicht gelingt es uns ja mit Hilfe von “menschenswetter” doch gewisse Parallelen zu finden.
Wenn du noch einen anderen Anlaufpunkt suchst, versuche es doch mal bei der “Deutschen Fibromyalgie Vereinigung”.Da gibt es auch immer Infos zu den neuesten Wissenschaftlichen Erkenntnissen und zu Selbsthilfegruppen. Die haben mir nach der Diagnose und auch jetzt noch sehr geholfen.
Liebe Grüße an alle und schönen Urlaub für Frosch.tergenna

Icon
Geschrieben von frosch | 56 Beiträge insgesamt | mehr als 6 Jahre alt
 

So, da bin ich wieder. Der Camino primitivo war ein wunderbarer Weg. Er war aber auch sehr anstrengend und ich bin oft an meine Grenzen gestossen, aber dieser Weg war schon lange mein Traum und ich bin froh, ihn gemacht zu haben. Dank der spanischen Sonne ging es mir gut. Wir waren noch zwei Tage am Atlantik, aber das Wasser ist sehr kalt gewesen. Fast in jedem spanischen Supermarkt gibt es frischen Fisch, das habe ich schon beim Eingang gerochen, lange vor meinem Mann. Oft konnte ich gar nicht reingehen. Kennt ihr das auch, so eine überempfindlice Nase? Ich habe mich über Nacht immer gut erholt und hatte natürlich auch die Schüssler Salze dabei. Im Flugzeug hatte ich Ohrenschmerzen und auch jetzt noch, zwei Tage später, habe ich das Gefühl, schlecht zu hören. Das Wetter hier in Norddeutschland ist ja auch noch gut und so kann es bleiben.
Liebe sonnige Grüße
Frosch

Icon
Geschrieben von tergenna | 43 Beiträge insgesamt | mehr als 6 Jahre alt
 

Hallo Frosch, schön das du gesund und munter wieder zurück bist und das es dir so gut geht! Ich finde es super, daß du dir diesen Traum erfüllen konntest. Diese Überempfindlichkeit gegen Gerüche, aber auch gegen Geräusche, gegen Licht und Hektik kenne ich auch,es gibt Situationen in einer Gruppe oder einem größeren Raum mit vielen Menschen,in denen ich das Gefühl habe jetzt sofort weg zu müssen, weil ich es nicht mehr ertragen kann! Besonders wenn viele Dinge sich überlagern,z.B. Gerüche von Speisen,Parfüm und Blumen,alles zusammen ist dann unerträglich! Es kostet dann schon viel Kraft nicht einfach fortzulaufen! Aber auch lautes durcheinander reden finde ich sehr belastend! Wie massiv es mich beeinflußt ist natürlich von der Tagesform abhängig.
Bei uns ist momentan mehr Herbststimmung angesagt und so ist auch die Gesamtverfassung! Genieße also jeden Sonnenstrahl und erhalte dir dein gutes Gefühl möglichst lange! Ich wünsche dir eine gute Zeit und noch lange Sommergefühle.
Liebe Grüße
Tergenna

Icon
Geschrieben von ostseenixe | 7 Beiträge insgesamt | mehr als 6 Jahre alt
 

Hallo, ich bin neu hier ,leide seit Jahren an Fibromyalgie,und das mit der Überempfindlichkeit von Geräuschen und Gerüchen kenne ich auch,bei sonnigem warmen Wetter geht es mir meistens besser aber Regen und Sturm ist die Hölle,vorallem kann ich dann nicht schlafen und so bin ich dann auch nachts auf die Seite gekommen Hat jemand einen guten Tipp üm besser zu schlafen?
lb.Gr. die Ostseenixe

Icon
Geschrieben von frosch | 56 Beiträge insgesamt | mehr als 6 Jahre alt
 

Willkommen Ostseenixe,
ich konnte auch lange nicht schlafen. Nicht schlafen ist bei Fobro eine Katastrophe, denn wenn die Muskeln nachts nicht entspannen können, sind auch die Tage kaum zu ertragen. Als es mir richtig schlecht ging, habe ich es mit Amitripthylin versucht. Das hat auch geholfen, es dauert, bis die Wirkung einsetzt, aber es war richtg gut, mal wieder tief zu schlafen. Leider lässt die Wirkung nach ein paar Wochen nach. Ich würde es wieder nehmen, wenn ich nicht schlafen könnte. Ich wollte aber auch ohne Medikamente auskommen, und schaffe es auch bis jetzt (seit einem Jahr schon). Ich meditiere, mache Qigong und habe ein Wärmeunterbett, das würde ich nie wieder hergeben. Und ich muss sagen, ich schlafe gut. Seit gestern schiessen bei diesem Wetter natürlich die Schmerzen in die Höhe. Der Sommer ist vorbei. Bei Ostseenixe denke ich, dass du im Norden unseres Landes lebst, also oft Kälte und Nässe zu spüren bekommst.
Ich wünsche dir, dass du einen Weg zum Schlafen findest.
Liebe Grüße
Frosch


Diskutieren Sie mit!

Wenn Sie bereits ein Konto bei uns besitzen, müssen Sie sich nur anmelden und können sofort mitreden. Falls nicht, können Sie sich im Handumdrehen bei uns registrieren – natürlich kostenlos.

Spacer Anmelden
Spacer Registrieren