Admarker

In eigener Sache

Das Projekt Menschenswetter

von Eva-Maria Westermann

Unterstützen Sie Menschenswetter!

Die Höhe des Beitrags liegt in Ihrem Ermessen.

 

 3 Euro    5 Euro    12 Euro  
 Betrag selbst festlegen  

 

Menschenswetter ist grundsätzlich für alle Nutzer kostenlos – und das soll auch so bleiben. Die Kosten für Biowetter-Prognose, Forschungsprojekte und aktuelle Redaktion können jedoch nicht allein durch Werbung gedeckt werden, denn ...

  • Wir wollen nur Werbepartner auswählen, deren Angebote wir für seriös halten
  • Wir verzichten deshalb auf Werbenetzwerke, die selbstständig Werbung einspielen

Nicht alle Nutzer von Menschenswetter können sich einen finanziellen Beitrag leisten, deshalb ...

  • Verzichten wir auf Bezahlschranken beim Zugang zu Menschenswetter
  • Bitten wir Sie persönlich um Ihre finanzielle Unterstützung

Das Menschenswetter-Team und alle Nutzer sagen: Danke!

Erstellt am 18. Februar 2014
Zuletzt aktualisiert am 4. Januar 2017


Heißer Start in den Sommer

Heidelberg

Zum astronomischen Sommerbeginn am 21. Juni heizen hierzulande heiße Saharaluft und anhaltender Sonnenschein die Landschaft auf Hochsommerniveau, mit Tagesmaxima über 30°C. Durch zunehmende Schwüle steigt die Gewitter-Wahrscheinlichkeit aber auch die gefühlte Temperatur und damit das Risiko für Gesundheitsprobleme. weiterlesen...


Schlafmangel schmälert soziale Attraktivität

Ringe unter den Augen - der schönste Schmuck, den ein Mann einer Frau schenken kann. Das Paar muss noch frisch verliebt sein, um dieser Ansicht zuzustimmen. Gemeinhin gilt offensichtliche Müdigkeit als Herausforderung für die Kosmetik. Niemand möchte übermüdet erscheinen, denn nicht nur die körperliche Attraktivität leidet unter offensichtlichem Schlafmangel - sondern auch die soziale. weiterlesen...


Nasskaltes Wetter provoziert epileptische Anfälle

Epilepsie-Patienten klagen über eine besonders drastische Form der Wetterempfindlichkeit: Bei Wetterwechsel steigt die Wahrscheinlichkeit für Aura-Erscheinungen und Anfälle. Zieht nasskalte Witterung auf, ist das Risiko besonders groß. Diese Vermutung konnten nun empirisch bestätigt werden. weiterlesen...


Bier betäubt besser als Schmerzmittel

Nichts hilft so gut gegen Kater-Kopfschmerzen wie ein Auffrischungsgetränk von der selben Sorte, mit dem man den Abend zuvor beendete. Doch das gilt nicht nur für „den Morgen danach“. Generell lindert Alkohol Schmerzen effektiver als spezialisierte Medikamente wie beispielsweise Paracetamol. weiterlesen...


Schattenboxen verscheucht Schlafstörungen

In China ist Thai Chi Volkssport mit mehreren Millionen Aktiven. Auch in Mitteleuropa erfreut sich die Kombination aus Meditation, Entspannungstechnik, Achtsamkeitsübung, Gymnastik und Slow-Motion-Kampfsport wachsender Popularität. Jetzt bewährte sich Tai Chi auch zur Linderung von therapiebedingten Schlafstörungen bei Brustkrebspatientinnen. weiterlesen...


Schmerzsensibel durch Schlafmangel

Müde Mäuse reagieren intensiver auf Schmerzreize als ausgeschlafene. Forscher sind sich sicher, dass durch diesen Effekt auch übermüdete Menschen unnötig stark unter chronischen Schmerzen leiden. So lindert nach zu kurzer Nachtruhe ein Schluck Kaffee mit dem Wachmacher Koffein die Schmerzempfindlichkeit messbar, während Schmerzmittel wie Ibuprofen weitgehend wirkungslos bleiben. weiterlesen...