Panorama

Menschenswetter war dabei ...

von Eva-Maria Westermann

Vortrag

Unser Redakteur Holger Westermann hat auf der Seniorenmesse in Höhenkirchen-Siegertbrunn einen Vortrag gehalten:

Wie groß ist der Einfluss des Wetter auf die Gesundheit?

 

Die Süddeutsche Zeitung schreibt:

Er bot zahlreiches Faktenwissen vom Polarfront-Jetstream bis zum Golfstrom, die womöglich nicht jeder sofort verstand. Das Fazit aber war deutlich: In unseren Breiten ändert sich das Wetter alle drei Tage, und Menschen, die gesundheitlich vorbelastet sind, leiden tatsächlich darunter, das sei keine Einbildung.

Je nach Krankheit müsse man sogar besonders aufpassen. Bluthochdruckpatienten etwa seien im Winter stärker gefährdet, weil sich die Adern zusammen ziehen und der Druck in ihnen steige. Genaueres über die eigenen Befindlichkeiten kann man auf menschenswetter.de nachlesen.

Vortrag Gefühlte TemperaturBanner Seniorenmesse

 

Erstellt am 22. November 2017
Zuletzt aktualisiert am 20. Dezember 2017

Unterstützen Sie Menschenswetter!

Die Höhe des Beitrags liegt in Ihrem Ermessen.

Weitere Informationen...

 3 Euro    5 Euro    12 Euro  
 Betrag selbst festlegen  

Hochdruckverschmelzung

Über Mitteleuropa vereinigen sich derzeit die drei Hochdruckgebiete „Fritz“, Enric“ und „Gerd“ zu einer weitreichenden Hochdruckbrücke; sie spannt sich vom Atlantik über Irland bis nach Weißrussland (Belarus). Was im Sommer Sonnenschein und Hitze bedeuteten würde ist jetzt, zur Winterzeit, Garant für grimmige Kälte und Hochnebel. weiterlesen...


Admarker

Ratgeber von unserem Menschenswetter Redakteur Holger Westermann

Der Fibromyalgie-Ratgeber weiterlesen...


Keine wirksame Therapie gegen Demenz

In einem gemeinschaftlichen Projekt wurden wissenschaftlichen Studien zur Vorbeugung von altersbedingter leichter kognitiver Beeinträchtigung (Mild Cognitive Impairment, MCI) oder einer Alzheimer-Demenz untersucht: Alle Maßnahmen erwiesen sich als wirkungslos. Nachlassende geistige Leistungsfähigkeit und schwindendes Konzentrationsvermögen lassen sich nicht verzögern oder gar verhindern. weiterlesen...


Admarker

Gesunde Erholung

A-ROSA Flusskreuzfahrten Katalog 2018


Musik weckt Sensibilität für Zärtlichkeiten

Angenehm anregend, sogar sinnlich stimulierend wirkt die wiederholte zarte Berührung der Haut. Kuschelmusik unterstützt diesen Effekt - nicht nur in romantischer Zweisamkeit, sondern sogar unter kühlen experimentellen Laborbedingungen. weiterlesen...


Das Gehirn gewahrt, ob das Gegenüber gerade erkrankt

Den körperlichen Kontakt zu Erkrankten meiden, ist der beste Schutz vor Erkältung und Grippe. Doch Arbeiten, Einkaufen, Busfahren, herzliche Begrüßungen erzwingen Nähe, die Infektionen erleichtert. Ein Frühwarnsystem hilft, jüngst infizierte und infektiöse Mitmenschen zu erkennen - aufgrund optischer und olfaktorischer Information. weiterlesen...